Geld verdienen im Internet

Guten Chancen als Steuerberater

Erstellt am: 30. Oktober 2012

Bei der Suche nach einem guten Job sollte man immer auch die Berufe im Auge behalten, von denen man im Laufe der Zeit recht wenig hört, die aber für das Funktionieren der Gesellschaft und Wirtschaft von hoher Wichtigkeit sind. Darunter fallen diverse Büroberufe und so ist der Beruf des Steuerberaters bereits seit Jahrzehnten eine gute und richtige Möglichkeit für den Start einer Karriere.

Was macht ein Steuerberater?

Der typische Steuerberater ist in der heutigen Zeit noch immer ein wichtiger Pfeiler für die Gesellschaft. Immerhin brauchen alle Unternehmer und auch die meisten Privatmenschen im Laufe der Zeit einen Steuerberater, der bei der Erledigung der eigenen Steuererklärung hilft. Besonders bei der Steuererklärung kann man mit der Hilfe eines Steuerberaters ein wenig mehr Geld herausholen und so auf eine große Nachzahlung vom Finanzamt hoffen. Auch in Unternehmen kommt der Steuerberater immer wieder zum Einsatz, um die unterschiedlichen Bedingungen des Staates zu erfüllen. Damit man aber überhaupt eine Chance hat, Steuerberater zu werden, sollte man in jedem Fall ein Studium anstreben. Immerhin kann man so ganz einfach in die Branche einsteigen und eine Basis für die eigene Arbeit finden. Es gibt jedoch auch einen anderen Weg, über den man langfristig zum Steuerberater ausgebildet werden kann. weiterlesen… »

Deutschland in schwerer Rezession

Erstellt am: 25. November 2008

Endlich Klartext, so kann man die Worte von Finanzminister Peer Steinbrück beschreiben. Deutschland stecke seiner Meinung nach in einer Wirtschaftskrise. Die EU-Kommission will dem entgegenwirken und fordert die Mitgleidstaaten auf, die Mehrwertsteuer zu senken. Diskussionen über Steuerentlastungen, wie die Ausgabe von sogenannten Konsum-Coupons, lehnt er strikt ab. Jedem Bürger sollte, nach Meldungen zufolge, ein Gutschein ausgehändigt werden, mit dem der Bürger einkaufen gehen soll. In Steinbrücks Ministerium gibt keine derartigen Überlegungen. Allerdings gibt es solche Ideen in der EU über ähnliche Ausgabeprogramme, um die Konjunktir zu stützen. Der Nachrichtenagentur Reuter wurde ein Konjunkturprogramm vorgelegt, aus dem hervor geht das die Wirtschaft bis höchstens 2010 mit öffentlichen Geldern stabilisiert werden soll. Nach dieser Zeit heißt es dann für die Mitgliedstaaten, die dadurch entstandenen Schulden abzubauen und einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. Außerdem will die EU die Steuern senken, was dne Konsum stützen soll. So soll die Mehrwertsteuersenkung bei arbeitsintensiven Dienstleistungen bereits Anfang des Jahres durchgeführt werden. Auch bei umweltftreundlichen Produkten sollen die Sätze gesenkt werden. Auch Brüssel begrüßt eine Senkung der Lohnsteuer für Geringverdiener. Der Plan der EU-Kommission trifft aber bei der Deutschen Bundesregierung auf Widerstand. Beispielsweise lehnt Deutschland niedriegere Steuersätze für Handwerksarbeiten ab. Grund dafür ist das dadurch entstehende durcheinander der Verbrauchssteuern.